Episode 38

CARPACCIO

DEL MUNDO

Von Spanien aus startet René mit seinem Rindsfilet auf eine Weltreise und sammelt unterwegs ein paar extravagante Zutaten. Zuletzt findet sich das Carpaccio in der Mitte eines überraschend zusammengesetzten Salats.

Für 2 Personen

PAPAYASALAT

1 Gurke

1 Frühlingszwiebel

¼ Papaya

ein Stück Rotchabis

¼ rote Zwiebel

1 Handvoll Mandeln

Sesamöl, Olivenöl & Sojasauce

1 Limette, Saft

½ Avocado

etwas frischer Basilikum

 

1. Die Gurke würfeln, Frühlingszwiebel schräg schneiden. Aus der Papaya drei Streifen herausschneiden, die Kerne entfernen, Schale wegschneiden und würfeln.

 

2. Vom Rotchabis einen Spickel wegschneiden und fein hacken. Zu den restlichen Zutaten geben. Die rote Zwiebel in Streifen schneiden, die Mandeln hacken und ebenfalls unter den Salat mischen.

 

3. Als Dressing etwas Sesamöl, Olivenöl und Sojasauce über den Salat träufeln. Die Limette auspressen und den Saft zum Salat geben.

 

4. Der letzte Baustein ist die Avocado, die gewürfelt zum Salat kommt. Zum Anrichten den Salat in der Mitte des Carpaccios platzieren, mit einigen Blättern frischem Basilikum und ein paar Tröpfchen Fleischmarinade toppen.

Papaya und Rotchabis sind zwei ziemlich ungewöhnliche Reisegefährten – in Renés Welt-Salat sorgen aber genau solche überraschende Kombinationen für Stimmung. Für den asiatischen Touch sorgen Sojasauce und Sesamöl.

CARPACCIO VOM GRILL

400g Rindsfilet

1 Zipbag

1 EL Meersalz

1 EL Knoblauchpulver

1 EL Zucker

2 EL Sojasauce

2 EL Reisessig

2 EL Sesamöl

1 Handvoll Pistazien

1-2 TL Sesamkörner

1 Alu-Grillschale voller Eiswürfel

¼ Nektarine

 

1. Für die Marinade des Rindsfilets einen Zipbag, einen verschliessbaren Tiefkühlbeutel, verwenden. Meersalz, Knoblauchpulver, Zucker, Sojasauce, Reisessig und Sesamöl in den Beutel geben. Das Fleisch dazu legen, die Luft herausdrücken und verschliessen, eine Weile lang ziehen lassen.

 

2. Die Pistazien mit einem scharfen Messer ganz fein schneiden, Sesamkörner dazu geben.

 

3. Das Filet zuerst auf dem heissen Grill von allen Seiten anbraten. Dann zur Seite ziehen.

 

4. Dem Fleisch einen speziell rauchigen Geschmack verleihen und zwar so: Die Glut auf die eine Seite des Grills ziehen. Auf der anderen Seite eine mit Eiswürfeln gefüllte Schale platzieren. Das Fleisch über der Eisschale räuchern lassen, Grill abdecken.

 

5. Zum Schluss nochmals etwas Marinade über das Fleisch träufeln. Vom Grill nehmen und in den Pistazien und Sesamkörnern drehen. Vor dem Anrichten ganz dünn schneiden. Die Fleischtranchen abwechselnd mit einer Scheibe dünn geschnittener Nektarine auf einem Teller platzieren.

René Schudels Flavorites ist ganz auf den Geschmack fokussiert. Er kocht Rezepte für den Alltag, für den Sonntag, für Freunde, Saugoofen oder Grosstanten, fürs erst und zweite Date und überhaupt. Rezepte zum sofort Nachkochen, aus dem Kopf und ohne grosses Theater, mit viel Inspiration und Frische…

ABOUT FLAVORITES

PRÄSENTIERT VON

KONTAKT

© 2016 Flavorites. FunkySoulFood GmbH, Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.