Episode 25

FRÜHLINGSSALAT

MAISON

René stopft Frühlingsaromen in Flaschen und Dosen, macht sie so haltbar, und verzaubert damit einen ahnungslosen Salat in ein kleines Kunstwerk.

Rezept für 1-2 Personen

EXTRAS

SALAT

4 Spargeln

2 EL Olivenöl

1 Prise Salz

5 Cheery-Tomaten

2 EL Rohrzucker

5 frische Morcheln

1 Schalotte

2 Prisen Salz

Saft ½ Zitrone

1 Handvoll Pinienkerne

 

1. Die Spargeln in der Bratpfanne kurz anrösten, ohne Öl. Sobald sie etwa Farbe angenommen haben herausnehmen, mit Öl beträufeln und leicht salzen.

 

2. Die Cherrytomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach unten in den Rohrzucker legen. Etwas Öl in die Bratpfanne geben. Die gezuckerten Tomatenhälften leicht darin karamellisieren.

 

3. Schalotten schneiden, in der Bratpfanne andünsten. Die Morcheln in grosse Stücke schneiden und dazu geben, andünsten und leicht salzen. Zum Schluss mit Zitronensaft ablöschen.

 

4. Pinienkerne in der Pfanne anrösten.

Cherrytomaten karamellisieren ist ein Trick, der super einfach anzuwenden ist und immer funktioniert: in Kombination mit Spargeln und Morcheln erhält der einfachste Schnittsalat so eine königliche Note.

SALAT

2 Handvoll Schnittsalat

etwas Friséesalat

einige Stängel Schnittlauch

etwas italienischer Peterli

¼ kleiner Cicorino rosso

Saft ½ Zitrone

½ frisches Geisskäsli

einige Blätter frisches Basilikum

 

1. Den Schnittsalat und den Frisée in einen Teller geben, den Schnittlauch in lange Stifte schneiden, mit dem Peterli und dem Cicorino rosso darunter mischen.

 

2. Mit den Spargeln, den karamellisierten Cherrytomaten, den Morcheln und den Pinienkernen anrichten. Für die Salatsauce das Bärlauchöl mit Zitronensaft vermischen und über den Salat giessen.

 

3. Ein paar Stückchen Geisskäse auf dem Salat verteilen, etwas Bärlauchhonig und ein paar Blätter Basilikum als Topping verwenden.

BÄRLAUCHÖL

10 Bärlauchblätter

2 Prisen grobes Salz

3 EL Olivenöl

2 Stückchen Zitronenschale

1 Prise Salz

1 Kaffeefilter

 

1. Die Bärlauchblätter grob schneiden, mit etwas grobem Salz in den Mörser geben und zerstampfen.

 

2. Olivenöl darüber giessen und zwei Stückchen Zitronenschale dazu geben.

 

3. Die Paste durch einen Kaffeefilter aus Papier absieben, das reine Öl direkt zurück in den Mörser fliessen lassen. In einer Flasche mit Bügelschluss aufbewahren.

BÄRLAUCHHONIG

10 Bärlauchblätter, Stängel

3 EL Honig

 

1. Die Stiele der Bärlauchblätter in kleine Stücke schneiden, zum Honig ins Glas geben und gut schütteln.

René Schudels Flavorites ist ganz auf den Geschmack fokussiert. Er kocht Rezepte für den Alltag, für den Sonntag, für Freunde, Saugoofen oder Grosstanten, fürs erst und zweite Date und überhaupt. Rezepte zum sofort Nachkochen, aus dem Kopf und ohne grosses Theater, mit viel Inspiration und Frische…

ABOUT FLAVORITES

PRÄSENTIERT VON

KONTAKT

© 2016 Flavorites. FunkySoulFood GmbH, Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.