Episode 56

KEBAP TRANS EUROPA

René frisiert einen Kebap und schickt ihn in Begleitung eines bodenständigen Kartoffelsalats ins Rennen. Die Klassiker aus zwei Kulturen entpuppen sich auf dem Teller als wahres Traumpaar.

Für 4 Personen

Kartoffelsalat

1/2kg Salz

20 Kartoffeln

1 rote Zwiebel

3 halbe Peperoni (gelb, grün, rot)

3-4 Scheiben Chilischote

einige Blätter Minze

einige Blätter italienische Petersilie

eine Handvoll Schnittlauch

1 Prise Meersalz

1 EL Naturjoghurt

1-2 EL Saurer Halbrahm

2 EL Olivenöl

1/4 Zitrone, Saft

 

1. Den Boden einer feuerfesten Form dick mit Salz bestreuen. Die Kartoffeln auf das Salzbett legen und im Ofen bei 180 Grad 20-25 Minuten backen.

 

2. Die gebackenen Kartoffeln ungeschält in grobe Stücke schneiden. Die Zwiebel und die drei Peperonihälfte in Ringe schneiden. Mit den Kartoffeln in eine Schüssel geben. Ein paar Streifen geschnittene Chilischote dazugeben sowie einige gehackte Minzen- und Petesilieblätter. Schnittlauch fein scheibeln, alles vermischen und gut salzen.

 

3. Von der Mayonnaise zum Salat geben, Joghurt, saurer Halbrahm, Olivenöl und Zitronensaft hinzufügen und alles vorsichtig mischen.

Homemade

Mayonnaise

1 Ei

1 TL Zitronensaft

1 TL Senf

1 Prise Salz

1,5 dl Sonnenblumenöl

 

1. Das Ei in einen Mixbecher schlagen. Zitronensaft und Senf dazu geben, salzen.

 

2. Mit dem Stabmixer verrühren und dazu langsam das Sonnenblumenöl eingiessen.

 

Mayonnaise selber machen tönt schwierig, in der Erinnerung schwingen komplizierte Verfahren aus der Hauswirtschaftsschule mit. Mit wenigen Zutaten und einem Stabmixer funktioniert die Sache ohne Herzrasen – Renés Mayonnaise ist gerade mal in 30 Sekunden frisch zubereitet.

Kebap

200g Schweinehals

200g Lammschulter

200g Rindshuftwürfel

1 knappe Handvoll Pfefferkörner

1 Prise Koriandersamen

3-4 Nelken

2 Knoblauchzehen

4-5 Prisen Kreuzkümmel

3-4 Prisen Meersalz

etwas Cayenne-Pfeffer

etwas Paprikapulver

etwas Salz

3-4 Scheiben Chilischote

1/4 Zitrone

10 Blätter Minze

10 Blätter Petersilie

1 Ei

 

1. Für die Fleischmasse Pfefferkörner, Koriandersamen und Nelken im Mörser zerstampfen und über die Fleischstücke streuen. Knoblauchzehe zerdrücken und dazu legen, weiter mit Kreuzkümmelpulver, Salz, Paprikapulver und Cayennepfeffer würzen.

 

2. Chilischote schneiden und einige Scheiben zum Fleisch geben. Wenig Zitronenschale dazu raspeln und Saft von einem kleinen Schnitz ausdrücken. Minzen- und Petersilieblätter dazu geben und die Fleischstücke abwechslungsweise durch den Fleischwolf drehen.

 

 

3. 1 Ei zur Kebap-Masse geben, nochmals etwas Zitronensaft darüber träufeln und zu kleinen dicken Würstchen formen, auf einen Holzspiess stecken.

 

4. Die Kebap-Spiesse in der Bratpfanne von jeder Seite anbraten.

 

5. Auf dem Kartoffelsalat anrichten und mit etwas Minze, Petersilie und einigen Spritzern Zitronensaft toppen.

René Schudels Flavorites ist ganz auf den Geschmack fokussiert. Er kocht Rezepte für den Alltag, für den Sonntag, für Freunde, Saugoofen oder Grosstanten, fürs erst und zweite Date und überhaupt. Rezepte zum sofort Nachkochen, aus dem Kopf und ohne grosses Theater, mit viel Inspiration und Frische…

ABOUT FLAVORITES

PRÄSENTIERT VON

KONTAKT

© 2016 Flavorites. FunkySoulFood GmbH, Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.