Episode 62

SMOKED

POWER SALAT

Ein wunderbares Herbstgericht, das einem direkt in ein  lauschiges rauchiges Alphüttli katapultiert. Auf diesem Teller ist alles bisschen anders als gewohnt: geräuchte Rande und Rosenkohl mal so wie sie eigentlich sein sollten: richtig knackig!

Für 2 Personen

Rosenkohlsalat

ca. 10 Rosenkohl

1 Handvoll Mandelscheiben

1 Chilischote

1/2 kleine Zwiebel

2-3 EL Olivenöl Extra Vergine

100g Pecorino

1 Burrata

 

1. Die Blätter des Rosenkohls zupfen.

 

2. Eine Handvoll Mandelscheiben ohne Fett in der Pfanne rösten und danach auf einem Teller abkühlen lassen.

 

3. Chli in kleine Streifen und Zwiebel in feine Ringe schneiden.

 

4. Rosenkohlblätter mit dem Dressing kräftig marinieren und einige Minuten stehen lassen. Allenfalls noch Olivenöl dazu geben.

 

5. Zwiebelnringe und Chili dazugeben und verrühren und ziehen lassen.

 

6. Pecorinokäse fein reiben und mit den gerösteten Mandeln zum Salat geben und mischen.

 

7. Zum Schluss Randen auf einem Teller verteilen und mit dem Rosenkohlsalat überhäufen. Die Kugel Burrata obendrauf mit Olivenöl beträufeln und alles mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken.

Selber räuchern ist eine Riesen-Show, aber man sollte die Sicherheit nicht vernachlässigen. Unbedingt ein Kochtopf mit einer hohen Wand nehmen und die Alufolie bereit halten. Damit die Küche nicht zum Alphüttli wird: Die Fenster schon vorher öffnen. Der wahnsinnige Geschmack der Rande danach belohnt einem aber so richtig!

Randencarpaccio

10-15 dünne Scheiben einer Rande

2 Handvoll Heu

 

1. Rande in hauchdünne Scheiben schneiden und in ein Metallsieb gut verteilen.

 

2. Heu in eine dickwändigen und hohen Kopftopf locker reinstreuen. Alufolie als Deckel formen und bereit halten.

 

3. Sieb mit der Rande über den Topf legen und Heu anzünden. Mit Alufolie zudecken und das Feuer ersticken. Wer es ganz rauchig mag, kann den Vorgang wiederholen.

Chips

2 Scheiben Parmaschinken

3 dünne Scheiben Vollkornbrot

etwas Meersalz

1 EL Olivenöl

 

1. Parmaschinken und Brotscheiben auf ein Blech mit Backpapier legen.

 

2. Brot etwas mit Olivenöl beträufeln und eine Priese Meersalz drüber streuen. Das Ganze bei 170 Grad zirka 15 Minuten knusprig werden lassen.

Dressing

Saft 1/2 Zitrone

Saft 1/2 Grapefruit

1 EL Zesten der Grapefruit

1 Knoblauchzehe

4-5 EL Olivenöl Extra Vergine

etwas Salz

Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

und frische Kräuter

 

1. Saft einer halben Zitrone und einer halben Grapefruit auspressen.

 

2. Ein wenig Zeste der Grapefruit, eine kleingehackte Knoblauchzehe und Olivenöl dazugeben und mischen.

 

3. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

René Schudels Flavorites ist ganz auf den Geschmack fokussiert. Er kocht Rezepte für den Alltag, für den Sonntag, für Freunde, Saugoofen oder Grosstanten, fürs erst und zweite Date und überhaupt. Rezepte zum sofort Nachkochen, aus dem Kopf und ohne grosses Theater, mit viel Inspiration und Frische…

ABOUT FLAVORITES

PRÄSENTIERT VON

KONTAKT

© 2016 Flavorites. FunkySoulFood GmbH, Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.