Episode 18

MADAME

TARTE TATIN

Diesmal ist Renés Rezept eine vielschichtige Sache: Tarte Tatin, der Apfelkuchen-Renner aus Frankreich, zu 100 Prozent selber gemacht, inklusive Blätterteig und Vanillesauce!

Rezept für 4 Personen

BLÄTTERTEIG

250 g Mehl

1 TL Salz

½ Tasse Wasser

180 g Kochbutter

 

1. Mehl, Salz und Wasser in der Küchenmaschine verrühren, anschliessend von Hand zu einem Teig verarbeiten. In eine Tupperware legen und verschlossen im Kühlschrank kalt stellen.

 

2. Tischplatte mit Mehl bestäuben. Den gekühlten Teig einschneiden und die vier Ecken ausklappen, viereckig auswallen. Butter in zwei Stücke schneiden und in der Mitte des Vierecks platzieren. Die Ränder leicht mit Wasser bestreichen, einklappen und die Butterstücke einpacken.

 

3. Jetzt müssen dem Teig verschiedene Touren verpasst werden, so entstehen die verschiedenen Schichten, die beim Backen aufgehen. Das Teigpaket sorgfältig auf ca 1,5 cm auswallen, dann zu je einem Drittel falten (=einfache Tour). Zur Sicherheit ein Strichli im Mehl als Notiz anbringen. Vorgang wiederholen, Teig kaltstellen.

 

4. Jetzt kommen zwei doppelte Touren: Teigpäckli wieder auswallen, von beiden Seiten bis zur Mitte einklappen und zusammenfalten. Nochmals wiederholen und erneut ungefähr 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

5. Das Teigpaket ungefähr 1 cm dick auswallen, dem Kuchenblech entlang einen Deckel ausschneiden.

VANILLESAUCE

1 Tasse Milch

½ Vanillestängel

1 Zweig Rosmarin

2 Eigelb

2 EL Zucker

 

1. Milch in eine Pfanne geben, Vanillestängel halbieren und auskratzen. Ein Zweig Rosmarin dazu geben und alles auf dem Herd aufkochen.

 

2. Eigelb mit Zucker in einer Schüssel vermischen. Die Milch vom Herd nehmen und durch an Sieb zur Eimasse geben. Sauce wieder zurück in die Pfanne giessen und nochmals leicht aufkochen.

 

3. Die Vanillesauce zum Schluss durch ein Sieb passieren und abkalten lassen.

TARTE TATIN

6 Äpfel (z.B. Gala)

70 g Kochbutter

120 g Zucker

 

1. Butter und Zucker direkt auf den Boden einer Kuchenform geben und auf dem Herd langsam schmelzen lassen.

 

2. Die Äpfel schälen, in Viertel schneiden und entkernen. Wechselseitig auf dem karamellisierten Zucker in der Form auslegen. Sorgfältig arbeiten, man sieht das Muster gut! Kuchenblech für 20 Minuten in den Ofen schieben, bei ca 230 Grad.

 

3. Äpfel aus dem Ofen nehmen und den Teigdeckel oben drauf platzieren. Mit der Gabel einstechen und nochmals für 20 Min im Ofen backen (200 Grad).

 

4. Den fertig gebackenen Kuchen auf ein Brett oder einen Teller stürzen und mit Vanillesauce servieren.

Für diesen absoluten Hit der französischen Küche braucht es nur ganz wenige Zutaten, dafür ein bisschen Köpfchen, Geduld und Renés Strichli-Code als hilfreicher Trick, um den Überblick beim Falten nicht zu verlieren.

René Schudels Flavorites ist ganz auf den Geschmack fokussiert. Er kocht Rezepte für den Alltag, für den Sonntag, für Freunde, Saugoofen oder Grosstanten, fürs erst und zweite Date und überhaupt. Rezepte zum sofort Nachkochen, aus dem Kopf und ohne grosses Theater, mit viel Inspiration und Frische…

ABOUT FLAVORITES

PRÄSENTIERT VON

KONTAKT

© 2016 Flavorites. FunkySoulFood GmbH, Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.