Episode 14

DO IT YOURSELF

TEIGWAREN

Pasta selber machen gehört in die Königsdisziplin des Küchenhandwerks, ist aber im Grunde genommen gar nicht so schwierig. Fleiss und Handarbeit zahlen sich in diesem herbstlichen Kult-Gericht einmal mehr in umwerfendem Geschmack aus.

Rezept für 2 Personen

PASTA

2 Eier

2 Handvoll Weissmehl (ca. 200g)

1 TL Olivenöl

1 Prise Salz

 

1. Eier und Mehl in eine Schüssel geben und mit der Maschine gut rühren. Wenig Olivenöl und eine Prise Salz dazugeben – aber Vorsicht: es braucht nicht viel Flüssigkeit für den Pastateig.

 

2. Den Teig mit der Maschine rühren, bis er leicht körnig ist, dann von Hand zu einem homogenen Teig weiterverarbeiten.

 

3. Teig durch die Pastamaschine lassen, mehrmals falten, mit Mehl bestäuben und wieder durch kurbeln, bis die Streifen dünn und elastisch sind. Die Nudelbänder mehrmals zusammenfalten – immer genug Mehl dazwischen streuen – und in dicke Tagliatelle schneiden.

 

4. Eine knappe Minute in kochendem, gesalzenem Wasser kochen.

An der Pastamaschine zu kurbeln ist eine grossartige Sache: das Pasta-Handwerk eignet sich als soziales Highlight am Küchentisch oder ganz schlicht als meditative Beschäftigung. Was auch immer der Grund ist – selbstgemachte Teigwaren sind geschmacklich mit praktisch nichts zu toppen.

EIERSCHWÄMMLI

SAUCE

2 Baumnüsse

1 Becher Crème fraîche

100g Gorgonzola

ca 25 Eierschwämmli

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 Stängel Thymian

1 Blatt Krautstiele

frische Petersilie

1 EL Olivenöl

1 Prise Salz

1 Birne

1 Handvoll Sauerkraut

1 Schluck Noilly Prat

Pfeffer aus der Mühle

 

1. Die geschälten Baumnüsse in einer Bratpfanne anrösten. Créme fraiche und Gorgonzola in einen Topf geben und am besten gleich auf die Pfanne mit dem Pastawasser stellen. Das ergibt eine Art Wasserbad, in dem der Käse langsam schmelzen kann. Die gerösteten Baumnüsse mit einem Messer zerdrücken und zur Sauce geben.

 

2. Die Eierschwämme putzen und in Stücke zupfen. Die Zwiebel und den Knoblauch schneiden, den Thymian fein hacken. Den weissen Teil der Krautstiele in feine Streifen schneiden, den grünen Teil zusammenrollen und ebenfalls zerkleinern. Peterli grob hacken.

 

3. Im Olivenöl zuerst die Zwiebeln und den Knoblauch anbraten, dann die Krautstiele und die Eierschwämme. Leicht salzen und mit Thymian würzen. Birne in Scheiben schneiden und ebenfalls anbraten. Sauerkraut dazu geben. Krautstiel-Blätter erst zum Schluss beigeben.

 

4. Die fertig gekochte Pasta mit der Käsesauce mischen und einen Teil des Pilzragouts ebenfalls darunter ziehen, den Rest über die Teigwaren verteilen, mit Pfeffer würzen und mit Peterli dekorieren.

René Schudels Flavorites ist ganz auf den Geschmack fokussiert. Er kocht Rezepte für den Alltag, für den Sonntag, für Freunde, Saugoofen oder Grosstanten, fürs erst und zweite Date und überhaupt. Rezepte zum sofort Nachkochen, aus dem Kopf und ohne grosses Theater, mit viel Inspiration und Frische…

ABOUT FLAVORITES

PRÄSENTIERT VON

KONTAKT

© 2016 Flavorites. FunkySoulFood GmbH, Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.