Episode 41

WALDPILZ

POLENTA

Über dem offenen Feuer brutzelt sich Wandervogel René eine Polenta mitten im Wald. In den Topf kommen Schätze, die er rundherum findet: Steinpilze, Eierschwämmli, Herbsttrompeten & Co.

Für 1 Person

SPECKSPIESSLI

1 Stängel Rosmarin

10 Scheiben Bratspeck

 

1. Einen Holzspiess säubern und einölen. Die Specktranchen rollen und auf das Spiessli stecken. Langsam und gemütlich über dem Feuer braten.

 

2. Zum Anrichten von einem Rosmarinstängel die meisten Nadeln entfernen und die gebratenen Speckröllchen auf den Stängel spiessen.

Polenta wie Risotto kochen funktioniert bestens, ob im Wald oder zuhause in der Küche: Polenta zuerst mit Zwiebeln und Pilzen im Olivenöl anrösten, nach und nach Flüssigkeit dazu geben. Dazwischen einkochen lassen und gut umrühren.

POLENTA

1 grosse Zwiebel

2 EL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

½ Tasse Polenta

frische Waldpilze (zb Steinpilze, Herbsttrompeten, Eierschwämmli oder Kraterellen)

½ Birne

etwas Rosmarin & Thymian

1 Bouillonwürfel

2 dl Wasser

3 dl Milch

30g Parmesan

etwas italienische Petersilie

schwarzer Pfeffer

 

1. Gusseisenpfanne direkt in die Glut stellen. Olivenöl darin erhitzen. Zwiebel und Knoblauch in grobe Stücke schneiden oder zupfen, im Öl andünsten. Die Polenta eingiessen und anrösten.

 

2. Einen Teil der Pilze putzen, in Stücke schneiden oder zupfen. Eine Viertel Birne in Schnitze schneiden. Alles mit etwas frischem Rosmarin und Thymian zur Polenta geben. Einen Bouillonwürfel zerbröseln, anrösten und mit etwas Wasser ablöschen.

 

3. Die Polenta nun wie Risotto aufkochen, immer wieder etwas Milch dazu giessen, umrühren, einkochen lassen und wieder Milch dazu giessen.

 

4. Den Rest der Pilze putzen und rüsten. Vom Parmesan feine Käsespäne abschneiden. Peterliblätter abzupfen. Restliche Birne ebenfalls in Schnitze schneiden. Pilze und Birne gegen den Schluss zur Polenta geben, einkochen lassen. Käse und Peterli erst ganz am Schluss dazu geben. Topf vom Feuer nehmen und mit Pfeffer abschmecken.

 

5. Mit dem Speckspiessli, etwas frischem Peterli und einigen Käsespänen im Gamellendeckel anrichten.

 

 

René Schudels Flavorites ist ganz auf den Geschmack fokussiert. Er kocht Rezepte für den Alltag, für den Sonntag, für Freunde, Saugoofen oder Grosstanten, fürs erst und zweite Date und überhaupt. Rezepte zum sofort Nachkochen, aus dem Kopf und ohne grosses Theater, mit viel Inspiration und Frische…

ABOUT FLAVORITES

PRÄSENTIERT VON

KONTAKT

© 2016 Flavorites. FunkySoulFood GmbH, Schweiz. Alle Rechte vorbehalten.